Der diesjährige Worship Day ist ausverkauft! Wir freuen uns auf über 500 Teilnehmer aus 150 verschiedenen Kirchen!  
Worship Day vom Sa, 27. Oktober 2018

Der jährliche ONE HEART Worship Day ist als ein Inspirations- und Schulungstag fürs ganze Worship-Team konzipiert. Mit Inputs und Workshops wollen wir MusikerInnen und SängerInnen ausrüsten, die dafür brennen mit ihrer kreativen Begabung Menschen zu dienen, Gottes Herz auszudrücken und ihre Gemeinden mit neuer Leidenschaft für die Gegenwart Gottes anzustecken. Der Morgen ist in vier verschiedene Worship-Locations (Modern, Acoustic, Prophetic und Youth Worship) aufgeteilt. Die Idee dahinter ist, dass der Worship Day noch Zielgruppen-spezifischer wird. Diese unterschiedlichen Angebote finden in der Equippers Friedenskirche Zürich und umliegenden Gebäuden statt. Am Nachmittag gibt's die Auswahl von 20 verschiedenen Workshops und danach kommen wir alle zusammen für eine unvergessliche Praise Party.

 

  • MODERN WORSHIP: Brian Doerksen & Band leiten eine leidenschaftliche Worshipzeit. DÄN Zeltner und Brian Doerksen gestalten die beiden Inputs in den Morgen-Sessions.

  • ACOUSTIC WORSHIP: "Upstream" gestalten mit akustischen Instrumenten die dynamische Worshipzeit. Matthias Wenk und Wayne Huirua sind verantwortlich für die beiden Inputs.

  • PROPHETIC WORSHIP: Wayne & Libby Huirua & Band leiten eine Worshipzeit, die viele freie und spontane Momente beinhaltet. Wayne Huirua und Matthias Wenk gestalten die Inputs. 

  • YOUTH BAND: Die Equippers Venture Band, ergänzt mit jungen Musikern aus London, leitet die energiegeladene Worshipzeit. Thom Yates und DÄN Zeltner sorgen für die Inputs.

Referenten und Musiker

Brian Doerksen (CA)

Brian Doerksen hat wie kaum ein anderer die heutige Worship Szene geprägt. Als einer der federführenden Songwriter der Vineyard Bewegung sind Songs wie "Come, now is the time to worship", Faithful one, Come and ll me up (Geist des Vaters), Today, Refiner's Fire (Reinige mein Herz) oder Light the fire again entstanden. Er hat eine bewegte Lebensgeschichte mit seiner Familie und weiss Gott besonders auch in den schwierigen Zeiten anzubeten. www.briandoerksen.com

Wayne & Libby Huirua (NZ)

Worship Pastoren der Equippers Church Auckland, Neuseeland. Die letzten 25 Jahren waren sie im Vollzeitdienst als Lobpreiser. Als Gründungsmitglieder der Parachute Band haben sie die letzten beiden Jahrzehnte weltweit in grossen und kleinen Gemeinden, auf Festivals und Konferenzen Worship geleitet, Lobpreisteams gecoached, Songs geschrieben und CDs produziert. Seit Anfang 2014 leiten sie das Equippers Creative Lab, eine einjährige Jüngerschaftsschule für christliche Künstler.

Upstream (CH)

Die Mundart Worship Band "Upstream" aus dem Zürcher Unterland prägen die Schweizer Worship Szene schon seit Jahren. Sam Müller und Simi Walder sind nicht nur genial Songwriter sondern als Pastoren im Connect Unterland tätig. Mit ihrer Musik begeistern sie Jung und Alt. Normalerweise sind ihre Alben von frisch-frechen Sounds geprägt. Am Worship Day werden sie aber bewusst "nur" auf akustische Instrumente setzen. Songbeispiel: So liebt wie du

Matthias Wenk (CH)

Matthias Wenk ist Gemeindeleiter der BewegungPlus Burgdorf (CLZ Burgdorf) und war langjähriger Fachdozent am TDS Aarau. Er besitzt einen Doktortitel in Theologie, was ihn aber wirklich auszeichnet ist sein Herz fürs Reich Gottes. Matthias versteht es ausgezeichnet, seinen Zuhörern einen frischen Zugang zu biblischen Wahrheiten zu verschaffen und Ansätze zur Umsetzung im Alltag aufzuzeigen.

Thom Yates (UK)

Thom Yates ist Worship Pastor und Creative Director der Equippers Church London. Er leitet ein Team von rund 80 Leuten die jeden Sonntag vier Gottesdienste gestalten. Thom ist ein unglaublich kreativer Typ, der aber ein Flair hat Gemeinde zu bauen und Menschen mit auf den Weg zu nehmen.

Equippers Venture (CH & UK)

Am letztjährigen Worship Day veröffentlichte die Equippers Venture Band ihre brandneue EDM-Worship-EP. Ihr frischer Elektro-Sound lädt ein zum Feiern und in den atmosphärischen Teilen zur Hingabe. Dieses Jahr wird die Band noch mit jungen Musikern der Equippers Church London ergänzt. www.facebook.com/equippersventure

Manu Halter (D/CH)

Manu Halter ist ausgebildeter Jazz-Pianist und heute als Produzent, Soloartist und Sessionmusiker u.a. bei Lothar Kosse unterwegs. Er verbindet Professionalität mit dem Herz der Anbetung par excellence und ist deshalb zum dritten Mal hinter einander beim ONE HEART Worship Day dabei.  www.manuelhalter.net​

Daniel Jakobi (D)

Daniel Jakobi ist ein gefragter Schlagzeuger und Session-Musiker, der auf vielen christlichen Musikproduktionen mitgespielt hat und oft mit Künstlern wie bei Judy Bailey oder Lothar Kosse auf Tour ist. Unter anderem ist er als Produzent der bekannten "Feiert Jesus – Kids" Produktionen tätig und unterrichtet als Dozent an der Popakademie in Mannheim und an der Bundesakademie in Trossingen.

Pascal Hügli (CH)

Pascal Hüglis langjährige Erfahrung im Bereich Technik, die er im Beruf oder durch die Mitarbeit in verschiedenen Kirche gewonnen hat, ist goldwert. Seine kompetente, umgängliche und kommunikative Art machen ihn zu einem 1A-Techniker. In seinen beiden Workshops, verbindet Pascal die geistliche, musikalische und technische Seite dieses Dienstes. 

DÄN Zeltner (CH)

DÄN Zeltner ist Pastor der Equippers Friedenskirche Zürich und jahrelanger Worshipleiter und Songwriter. Seine Mundart-Songs werden in den Deutschschweizer Kirchen auf und ab gesungen. ONE HEART hat er initiiert um eine Platform zu schaffen, wo “ähnlich-tickende” Menschen für den Dienst in ihrer lokalen Kirche ermutigt, ausgerüstet und ausgesendet werden können. www.dänzeltner.ch

Zusätzlich werden weitere Musiker und Referenten aus dem Worship Academy Team in der Gestaltung der vielseitigen Workshops involviert sein.

Tagesprogramm (Änderungen vorbehalten)
 

09.30   TÜRÖFFNUNG, CHECK-IN (in den vier verschiedenen Locations: Modern, Acoustic, Prophetic, Youth)

 

10.00   WORSHIP

 

10.40   INPUT SESSION 1

 

11.40   KAFFEEPAUSE

 

12.15   INPUT SESSION 2 

 

13.00   MITTAGSPAUSE

 

14.30   WORKSHOP SESSION A:

A1: Songwriting – der Weg eines Songs (Brian Doerksen)

Die eigene „musikalische Muttersprache“ ist Brian Doerksen sehr wichtig und er wird anhand seiner langjährigen Erfahrung Impulse geben, wie man „sein eigenes“ Lied finden kann.

A2: Instrumentaler Worship im Gottesdienst (Manu Halter)

Wie können instrumentale Lobpreis-Teile im Gottesdienst gestaltet und eingesetzt werden, damit dies von der Gemeinde nicht als Vortragsstück resp. Konzert wahrgenommen wird?

A3: Umstieg von einzelnen Bands auf einen Musiker-Pool (DÄN Zeltner)

Immer mehr Gemeinden stellen vom mehreren unabhängigen Bands auf einen Musiker-Pool um. Dän Zeltner zeigt die Vorteile und Chancen dieses Systems auf und erklärt wie Bandproben trotz Doppelbesetzungen an den Instrumenten kreativ und effizent geleitet werden können.

A4: Techniker im Kreuzfeuer der unsichtbaren Welt (Pascal Hügli)

Was erlebt der Techniker nicht alles und gewisse Dinge passen nicht in unser technisches Verständnis, bereiten Mühe und lassen uns schwitzen oder verzweifeln. Was hat Technik mit der geistlichen Welt zu tun? Wie können wir in diesem Kreuzfeuer bestehen und als Sieger hervor gehen?

A5: Feedback-Kultur (Mike Scheuzger)

Mike zeigt auf wie wir eine Feedback-Kultur etablieren und pflegen können, wo wir einander auf eine ermutigende und ehrliche Weise Rückmeldungen und konstruktive Kritik geben. Das Herz dahinter ist, dass wir die Berufung und die Begabungen der einzelnen Team-Mitglieder ehren und ihnen helfen, dass sie in ihrem Dienst auch weiterkommen und dazu beitragen, dass die Gemeinde gestärkt wird.

A6: Lieder transponieren – die richtige Tonart finden (Domi Wagner)

Oft sind die Songs ab CD zu hoch zum Singen für ein Gottesdienst-Setting von 50-100 Leute. In diesem Workshop zeigt Domi Wagner auf, wie man die geeignete Tonarten herausfindet, damit sie für Männer- und Frauenstimmen passt. Weiter zeigt er Tipps und Tricks auf, wie wie die Songs schnell und einfach transponiert und von der Band in der neuen Tonart eingeübt werden können.

A7: Nachwuchsförderung (neu: Thom Yates statt Sam Müller)

Als Creative Arts Pastor von Equippers London hat Thom Yates ein Flair für Nachwuchsförderung. Wie können junge und unerfahrene Musiker ins Worship Team hineinwachsen und den Platz bekommen um ihrer Art von Anbetung Ausdruck zu geben?

A8: Mit dem Cajon den Rhythmus zurück in die Kirche bringen (Daniel Jakobi)

Gerade in kleineren Gemeinden, wo es an Schlagzeugern fehlt oder von der Raumakkustik her ein Schlagzeug nicht optimal ist, bietet das Cajon neue Möglichkeiten. Daniel Jakobi zeigt auf, wie leicht es ist für Bandmitglieder die normalerweise singen oder ein Begleitinstrument spielen, zu munteren Taktangebern zu werden.

A9: Free Worship (Wayne & Libby Huirua)

Wie kommen wir an den Punkt, wo wir nicht einfach nur Lieder singen, sondern im Worship in eine Freiheit kommen, um gewisse Liedaussagen auszuschmücken, prophetische Gedanken aufzunehmen und singend weitergeben? Wayne und Libby modellieren ein paar praktische Ansätze für den Gemeindealltag.

A10: Die Vorbereitung einer gelungenen Worshipzeit (Simi Walder)

Wie sieht die Vorbereitung einer Lobpreiszeit aus, um auf der Bühne geistliche Vollmacht und musikalische Freiheit auszudrücken? Simon Walder zeigt auf, wie sich Sänger und Musiker effizient vorbereiten können.

15.30   PAUSE

 

16.00   WORKSHOP SESSION B:

B1: Lobpreisleiter auf der Bühne (Libby Huirua)

In diesem Workshop fokussieren wir das riesige Thema rund ums Worship leiten auf die spezifischen Aufgaben und Herausforderungen auf der Bühne. Libby Huirua zeigt auf wie sie die Gemeinde anleitet, auf Unvorhergesehenes reagiert und auf das Reden Gottes eingeht.

B2: Musikalische Weiterentwicklung des Worship Teams (Domi Wagner)

Die meisten Musiker in unseren Worship Teams hatten schon länger keinen Unterricht mehr auf ihrem Musikinstrument. Domi Wagner zeigt mit praktischen Übungen auf, wie sich die Band qualitativ verbessern und sich gegenseitig anspornen kann eines höheres musikalisches Niveau zu erreichen.

B3: Geistliche Weiterentwicklung des Worship Teams (Wayne Huirua)

Wir sind uns bewusst, dass Worship mehr ist als einfach ein paar Lieder zu spielen und mit der Gemeinde zu singen. Was können wir ganz praktisch unternehmen, damit wir als Worship Teams geistlich wachsen und die Vollmacht in unserem Dienst zunimmt?

B4: Wir malen unser Sound-Bild (Pascal Hügli)

Wie oft haben wir nicht schon erlebt, dass die Band alles gibt und es trotzdem nach einem Birchermüesli klingt? Auf was kann ich achten, damit das nicht so heraus kommt? Wie wird das Soundbild gemalt, was wird dazu benötigt? Was gibt mir den Boden, sowie die Weite vom Himmel?

B5: Jugendliche Musik im Morgengottesdienst (Thom Yates)

Es ist und bleibt eine der grossen Herausforderungen moderne Lieder in einem Gottesdienst wo mehrere Generationen versammelt sind einzuführen. Thom Yates aus der Equippers London zeigt auf, wie es ihnen gelungen ist, im Gottesdienst einen jungen frischen Sound zu spielen und die ältere Generation voll an Board zu haben.

B6: Mundart-Songs schreiben (Sam Müller und Sarina Höhn)

Upstream gehört schweizweit zu den prägendsten Mundart Worship Bands. Sarina und Sam zeigen auf, wie sie Song in unserer Muttersprache

schreiben – ein Sound und Texte, die in unsere Kultur passen.

B7: Hemmungsloser Worship (Michael Zahnd)

Mani Matter hat schon erkannt, dass wir Menschen oft nicht uns selbst sein können "wil mir Hemmige hei". Michael Zahnd zeigt auf, wie er selbst Menschenfurcht überwunden hat und heute auf eine freie und authetnische Art Gott lobt – im stillen Kämmerchen, als Gottesdienstteilnehmer und auf der Bühne.

B8: Der Computer als Bandmitglied (neu: DÄN Zeltner & Sebastian Glinski statt Joel Lohnke)

Der Computer wird bei immer mehr Lobpreisbands zum unentbehrlichen Bandmitglied. Damit können fehlende Instrumente eingespielt, mangelnde musikalische Fähigkeiten kompensiert und neue Sounds integriert werden. Joel Lohnke zeigen auf, welche technischen und musikalischen Voraussetzungen braucht es, um Tracks zu spielen und welche Möglichkeiten sich in kleinen und grossen Gemeinde-Settings bieten.

B9: Musikalische Leitung und Bandkommunikation (Simon & Michi Walder)

Wie können die Musiker und SängerInnen während des Spielens miteinander kommunizieren, damit mehr Sicherheit und Freiheit im Worship entsteht?

B10: Erneuerung des Liederrepertoires (Mike Scheuzger)

Die Einführung von neuen Liedern ist eine der grössten Herausforderungen eines Worship Teams. Oft scheint es so als würden die alten Songs bei der Gemeinde besser ankommen, als die neuen. Mike zeigt auf, wie das Gemeinderepertoire aufgefrischt werden kann, wie und wo man zu denen Songs kommt und wie diese der Band und der Gemeinde effizient beigebracht werden könnnen.

17.00   PAUSE

 

17.45   WORSHIP CONCERT mit Brian Doerksen

 

19.00   OFFIZIELLER SCHLUSS

Anmeldung Worship Day 2018
 

Anmeldeschluss ist der 24. Oktober 2018, ausser alle Plätze sind im Voraus ausgebucht (ist in der Vergangenheit bereits vorgekommen – wir rechnen damit dass auch der diesjährige Worship Day bis auf den letzten Stuhl gefüllt sein wird). Die Anmeldung ist erst gültig, wenn der vollständige Betrag bei uns auf folgendem Konto eingegangen ist. 

Mit eurem Eventbrite Login besteht die Möglichkeit, die Namen eurer Gruppenteilnehmer und der Workshop-Wahl nachträglich noch anpassen.

Bei Fragen bezüglich Anmeldung melde dich ungeniert via Email oder telefonisch unter 044 260 82 55.

  Der diesjährige Worship Day ist ausverkauft! Wir freuen uns auf über 500 Teilnehmer aus 150 verschiedenen Kirchen!  

|

|

|

|

|

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grau iTunes Icon