top of page

VERANSTALTER

VERANSTALTUNGSFORMEN

A) Schulstunde/Adventssingen

Als ausgebildeter Primarlschullehrer kenne ich mich mit Schulklassen gut aus. Ich gestalte eine Lektion «Weihnachts-Rock'n'Roll» mit Zeltner Wiehnacht Songs und traditionellen Weihnachtsliedern. Diese Lektion kann im Rahmen einer Religions/Ethik- oder Musikstunde durchgeführt werden. Es gibt auch die Möglichkeit, dass ich die Lektion auf Englisch gestalte und ein paar meiner Lieblingssongs aus dem Englischensprachigen Raum mitbringe. Inhaltlich werde ich den Kindern ein spielerisches Multimedia-Erlebnis bieten, das sich rund um das Thema «Weihnachten in aller Welt» dreht. Das Ganze ist als Gruppen-Wettkampf aufgegleist und fordert von den Kindern viel Aufmerksamkeit und Partizipation. Wie weit ich auf die biblische Weihnachtsgeschichte eingehen soll, bleibt dem Klassenlehrer überlassen. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit mich für ein Adventssingen mit der gesamten Schule zu engagieren.

 

B) Konzert/Gottesdienst (total ca. 75min)​

  • Eingangslied

  • Kurze Begrüssung durch Veranstalter

  • 1 Lied im Konzertstil

  • 5-7 Lieder mit Kinderchor (Chor wird vom Veranstalter zusammengestellt)

  • 1 Weihnachts-Blues von Dän (inkl. weihnachtlichem Gedanken oder Kurzpredigt)

  • 1 besinnliches Lied zum Zuhören

  • Wenn gewünscht: Einblick in meine Compassion Partnerschaft (3min)

  • 1-2 Lieder

  • Infos & Kollekte (durch Veranstalter)

  • 2 fetzige Lieder zum Schluss 

C) Openair-Konzert

Wir sind offen für Konzerte bei Waldhütten, auf Bauernhöfen oder auf Weihnachtsmärkten. Die Location sollte mit einem genug grosses Vordach bestückt sein, damit die Band und der Kinderchor darunter Platz haben. Der Vorplatz/Umschwung bietet genügend Raum, damit 150-300 Leute sich darauf frei verteilen können. Ein Starkstrom-Anschluss, resp. Stromgenerator sind notwendig. 

PARTIZIPATION

Es liegt mir am Herzen, dass möglichst viele Kinder aus der Veranstaltungsgemeinde bei den Konzerten und Gottesdiensten involviert werden. Für den Kinderchor stellen wir Übungsmaterial zur Verfügung. Es ist aber auch möglich Choreographien und kurze Theateranspielungen einzubinden.

PREISANGABEN

Wenn wir als Botschafter von Compassion auftreten dürfen, reduzieren sich die Preise um 400 Franken.

  • Full Band (Dän mit ganzer Band): 2'000 Franken plus Reisespesen (ab Horgen). --> Die richtige Wahl für Konzerte ab 100 Zuschauern.

  • Small Band (Dän mit Piano, Sängerin und Playback): 1'500 Franken plus Reisespesen (ab Horgen). --> Die richtige Wahl für Konzerte in Waldhütten oder kleineren Locations mit geringer technischer Ausstattung.

  • Acoustic Band (Dän mit Piano und Cajon): 1'500 Franken plus Reisespesen (ab Horgen). --> Die richtige Wahl für Konzerte in traditionellen Kirchengebäuden.

  • Schulstunde: A) Dän & Playback: 300 Franken + Reisespesen. B) Dän & 2 Musiker: 800 + Reisespesen). C) Miete Tontechnik: 100 Franken

COMPASSION

Wir sind auch dieses Jahr wieder als Botschafter von Compassion unterwegs und werden ermutigen, sich für Kinder in extremer Armut einzusetzen. Auf expliziten Wunsch des Veranstalters kann dieser Teil auch weggelassen werden – aber warum nicht gleich die Weihnachtsbotschaft praktisch umsetzen und die Zuschauer ermutigen ebenfalls eine Patenschaft einzugehen? Wenn Compassion dabei ist, reduziert sich der Unkostenbeitrag um 400 Franken.

TECHNIK

Der Techniker, sowie die gesamte technische Infrastruktur werden grundsätzlich vom Veranstalter gestellt. Wir bringen lediglich unsere eigenen Instrumente mit. Am liebsten spielen wir mit In-Ear Monitoring. Die Technischen Anforderungen variieren je nach Bandbesetzung und werden individuell mit dem Veranstalter besprochen. Falls der Veranstalterbei bei der technischen Realisierung des Konzerts auf Unterstützung angewiesen ist, sind wird gerne bereit den Kontakt zu unserem professionellen Event-Techniker herzustellen.

BOOKING

Für Konzertanfragen, bitte das untenstehende Kontaktformular ausfüllen.

Danke! Die Nachricht wurde gesendet.

REFERENZEN

Für die traditionelle Weihnachtsfeier der Kinderkirche haben wir diesmal etwas Besonderes gewagt: In drei Proben haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsam einige Lieder aus der «Zeltner Wiehnacht» einstudiert. Der 35-köpfige Chor freute sich auf den Sonntagmorgen: Um halb neun, eine Stunde vor Gottesdienstbeginn, war die Probe mit Dän Zeltner & Band angesagt. Das Zusammenspiel klappte auf Anhieb, und kurz darauf übertrug sich die Weihnachtsfreude von Band und Chor auf die Gemeinde. Es war schön, die vielen fröhlichen Gesichter im Gottesdienst zu sehen! Wort und Musik haben sich gut ergänzt, und Dän hat es irgendwie geschafft, dass die Mitfeiernden auch zwischen den engen Bankreihen in Bewegung gerieten. — Pfarrer Roman Häfliger-Cánepa, Reformierte Kirche Burgdorf 

bottom of page